nilpeter-logo-mobile.png
nilpeter-mobile-icon-navigation.png
download-icon
Search
Nilpeter_Nye_Top_150dpi_Web-Bannere5.jpg
Page 1 of 5 Next
Prati auf der Labelexpo Europe 2019: Halle 5 Stand C41
Vorgeführt werden sechs Top-Level-Lösungen, die sich einem breiten Anforderungsspektrum widmen. Dem wachsenden Trend zu Digital Finishing und Mid-Web-Anwendungen folgend kommen zwei brandneue Maschinen auf den Markt: DIGIFAsT 20000 (Foto) und Saturn Digi.
nilpeter-expand
nilpeter-collapsed
Image collection:

Die DIGIFAsT 20000 entspricht im semi-rotnativen Modus einer Drucklänge der HP Indigo 20000, sodass Drucker ihre Klickkosten optimieren können. Kalt-UV-Härtung garantiert optimale und kostengünstige Ergebnisse auf allen Substraten. Je größer die Nachfrage nach flexiblen Verpackungen, desto mehr wird es notwendig sein, mit digitalen Lösungen zu reagieren. Die DIGIFAsT 2000 adressiert die Bedürfnisse und integriert verschiedene Technologien für Selbstklebe-Etiketten, IML, Shrink Sleeves, Rundum-Etiketten usw.

Saturn Digi (Foto unten) wurde entwickelt, um die flexibelste Lösung für digital gedruckte Etiketten und Folien zu bieten und wird mit einer Flexoeinheit und einer 25,5" halbrotativen Stanzeinheit ausgestellt. Durch die Integration optionaler Module können Drucker jederzeit nach ihren tatsächlichen Bedürfnissen investieren und die Leistung bei Bedarf verbessern. Die Maschine ist intelligent konfiguriert, die Bahnwege sind auf die gewünschten Veredelungsprozesse optimiert, von der Stanzform-Konfiguration bis hin zu einer effizienten Schneid- und Umspulmaschine. Dies macht die Saturn Digi zu einer Neuheit auf der Messe.

Das einzigartige modulare Konzept ermöglicht es den Verarbeitern, das digitale Modul in jede der bestehenden Saturn-Inspektions-Schneidewicklern zu integrieren, sodass die resultierende dank dieses einfach zu implementierenden, zukunftssicheren Upgrades Effizienz und Qualität in einem Durchgang gewährleistet.

DIGIFAST one ist im vierten Jahr der Entwicklung der Beweis dafür, dass unsere Entwicklungsabteilung auf die Vorteile ausgerichtet ist, die der Kunde gesucht hat: Schnelligkeit, Flexibilität, Präzision und Effizienz. Im Vergleich zu den Kosten herkömmlicher Nachbearbeitungsanlagen entfallen die Werkzeugkosten, das Einrichten eines Auftrags erfolgt zeitsparend, die Makulatur wird auf ein Minimum reduziert. Weitere Vorteile sind die extreme Modularität. Optionale Module können jederzeit nachgerüstet werden und eine digitale Veredelungseinheit kann für wertschöpfende Details installiert werden. Die Maschine kann auch zu einer Hybridlösung werden, indem vor, in der Mitte oder am Ende der Module eine Digitaldruckmaschine integriert wird. 

Dank fast 50 Jahren Forschung und Entwicklung von konsequent innovativen Geräten verfügt Prati heute über eine Reihe von Hochleistungsgeräten für unzählige Marktsegmente. Dazu gehören die strenge Pharmaindustrie ebenso wie der Sicherheitsbereich, in dem die Saturn Bidi ausfallsichere Kamerakontrolle, Rückseitennummerierung und einen Bahnakkumulator für einen bidirektionalen Bahnlauf zur 100%-Inspektion bietet. 

Ideal für den Getränkemarkt mit automatischer Umspulung für flexible Verpackungen, erreicht die Jupiter 670 Geschwindigkeiten bis zu 400 m/Min., verfügt über einen motorisierten Rollenwechsler für große Rollen bis zu 1100 mm Durchmesser und ermöglicht dank seiner Differentialwellen eine perfekte Steuerung der Rollenspannung unabhängig von Matierialart und Maschinengeschwindigkeit.

Für den Lebensmittel- und Heimpflegemarkt, wo Nonstop-Produktion einen Wettbewerbsvorteil bietet, bietet die Alhena mit der Doppelstaplereinheit für alle Etikettenformen und -größen hohe Flexibilität mit 28" (711,2 mm) Stanzlänge für überlange Etiketten. (Foto: Prati)

27_05_2019_satur_digi_2

GM auf der Labelexpo Europe 2019 in Brüssel
GM (Garfisk Maskinfabrik) gehört zu den innovativsten Entwicklungstreibern der Branche mit Lösungen für Weiter- und Endverarbeitungslinien, Blind- und Heißfolienprägemaschinen, Siebdrucksystemen, Stanzmaschinen (semi-rotativ), Querschneider und Kernschneider. GM´s Equipment bietet anwenderbezogene und individualisierte Lösungen und wird dabei höchsten Anforderungen gerecht. 
nilpeter-expand
nilpeter-collapsed
Image collection:

Wir werden die neusten Weiterentwicklungen in der automatischen Etikettenweiter- und Endverarbeitung präsentieren, sowie hochwertige Veredelungseinheiten zur Herstellung von Mehrlagenetiketten, Blind-/Heißprägemaschine und Siebdruckmaschine zur Veredelung Ihrer Etiketten.

Außerdem werden neue Maschinengenerationen von GM ausgestellt, welche sich durch zahlreiche "SMART Module" für eine noch schnellere Rüstzeit mit bspw. automatischer Stanzplattenbeladung für die Stanzstation, ein verbessertes ergonomisches Design für die Maschinenbedienung und Online-Unterstützung per Fernwartung sowie vieler weiterer Features auszeichnen. 

Im Fokus steht die neue Premium-Weiterverarbeitungslinie DC350. Mit Produktionsgeschwindigkeiten von bis zu 80 m/min. im semi-rotnativen Modus (für Lackier- und Stanzstation) kann die Maschine sowohl Inline mit einer Digitaldruckmaschine aller namhafter OEMs wie Xeikon, Screen, HP Indigo, Durst und Domino betrieben werden, als auch Offline. Die Maschine ist in den Bahnbreiten 350mm und 550mm verfügbar.

  • DC350 - die neue Premium-Fertigungslinie mit einer neuen Serie von SMART-Modulen: SMART Turret (automatischer Abschlag), SMART Platz Mounting um Stahlbleche automatisch aufzuziehen und das neue SMART Stripping-Modul (Kontakt-Gitterabzug).
  • 330FB - die Premium-Weinetikettenlinie - Heißfolie / Blindprägung / Siebdruck - mit schnellerer Siebdruck- und Heißfolienprägeeinheit für bis zu 40 m/min.
  • DC330MINI - Kompakte Weiterverarbeitungslinie. Ausgestellt Inline mit InkJet-Digitaldruckmaschine und als Stand-Alone Variante.
  • SR350 - Neue Hochgeschwindigkeits-Schneidemaschine mit Inspektion. Es verfügt über die neuste Servo-Motion-Technologie und eine einzigartige Option für die 100%-Inspektion, Scanner-Strichcodeleser, Ink-Jet-Systeme, Registerstanzen, automatische Schneideeinheit und Turret-Aufwickler. Betrieb bis zu 300 m/min.
  • DC330 - Modulare Finishing-Linie in Kombination mit einer Hochgeschwindigkeits-InkJet-Etikettendruckmaschine.
  • GM Online Production Dashboard - Online-Bedienerstatistik und ultraschneller Auftragsabruf für eine effiziente Etikettenproduktion. Erweiterte IoT-Konnektivität.
  • ETV330 - Bogenschneider zum Schneiden von Etiketten und schweren Materialien. Inline- und Offline-Betrieb. Eingebaute Registersteuerung. Über einen Touchscreen, der eine einfache Handhabung ermöglicht, wir der Querschneider bedient.
  • PNT160 - Halbautomatischer Kernschneider zum hochpräzisen Zuführen und Schneiden von Pappkernen beliebiger Länge und Größe mit hoher Geschwindigkeit. 

Treffen Sie uns zwischen dem 24. (Dienstag) und 27. (Freitag) September auf der LabelExpo. Wir freuen uns auf Ihren Besuch an unserem Stand 9A40, um Ihnen unsere ausgestellten Produkte vorzustellen. 


Erfahren Sie mehr auf der LabelExpo 2019. 

GM – Jahn Industrieschilder/Etiketten GmbH setzt auf Verlässlichkeit und Präzision mit einer neuen Converting Linie

Die Firma Jahn Industrieschilder/Etiketten GmbH aus Wiernsheim entscheidet sich erneut für eine Converting Maschine aus dem Hause des dänischen Herstellers GM - Grafisk Maskinfabrik.

nilpeter-expand
nilpeter-collapsed
Image collection:

Jahn Etiketten

Das Unternehmen Jahn Industrieschilder/Etiketten GmbH wurde 1972 als Jahn Industrieschilder gegründet. Anfangs wurden Warnschilder und Blitzpfeile für die Anlagenindustrie/Maschinenbau gefertigt. Ab 1985 kam zunehmend die Fertigung von selbstklebenden Etiketten auf der Rolle dazu. Seit 1990 zunehmend im Bereich Weinetiketten. Heute fertigt das Unternehmen in den Verfahren Offsetdruck, Digitaldruck, Siebdruck, Heißprägung vornehmlich Etiketten mit einem hohen Veredelungsgrad von Klein- bis mittleren Auflagengrößen. „Wir fertigen Etiketten zum „Begreifen“. Haptik bedeutet heute sehr viel. Ob Relieflacke, Softtouchlacke, Heißprägung oder Reliefprägung, hochwertige Papiere, oder Folien. Natürlich bekommt man bei uns auch das klassische Logistiketikett. Schwerpunkt sind allerdings Etiketten an die der Kunde hohe Anforderungen an Qualität und Funktion stellt. So fertigen wir auch sehr viel für die Automotive Industrie“, kommentiert Markus Jahn, Geschäftsführer. Heute hat das Unternehmen Jahn Industrieschilder/Etiketten GmbH unter der Führung von Markus Jahn und Sohn Gunnar Jahn in 2. und 3. Generation, 44 Mitarbeiter. 

Verlässlichkeit und Präzision als Maßstab 

Herr Jahn begründet die Entscheidung für eine neue Maschine aus dem Hause GM: „Unsere Anforderungen an Produktionsmaschinen sind eine hohe Verlässlichkeit, Präzision, einfaches Rüsten und Zuverlässigkeit in der Produktion. Wir erwarten in Zukunft weiterhin fallende Losgrößen und weitere Differenzierungen in der Auflage. Deshalb benötigen wir Maschinen die schnell gerüstet werden können. Zudem ist uns ganz wichtig einen verlässlichen Partner zu haben bei dem wir sicher sein können, dass man Ersatzteile auch am nächsten oder übernächsten Tag im Hause hat. Wir waren mit unserer bestehenden GM Maschine sehr zufrieden und wenn mal eine Kleinigkeit war, die bisherige Maschine ist immerhin 10 Jahre alt, dann wurde uns schnell geholfen.“ 

Qualifizierte Mitarbeiter und moderner Maschinenpark 

Die regelmäßige fachliche Schulung der Mitarbeiter und der moderne Maschinenpark sichern den hohen Standard der Produkte für den die Jahn Industrieschilder/Etiketten GmbH steht. Eine stetige Weiterentwicklung der Produkte erfordert moderne, gut ausgestattete Maschinen. Mit der DC350 von GM, einer Maschine der neuesten Generation, wird die vorhandene Produktionskapazität  optimal erweitert. Ausgestattet mit semi-rotativen Flexo-Lackierwerk, Laminiereinheit für UV-Laminieren, Kalt-Laminieren (selbstklebend) oder Kaltfolie, semi-rotativen Stanze mit GapMaster , „GM SMART Stripping“ Kontakt-Gitterabzug, sowie einem Modul zur Rückseitenschlitzung und Quetschmessereinheit, werden die hohen Anforderungen von Jahn Industrieschilder/Etiketten GmbH an Präzision, einfaches und schnelles Rüsten erfüllt. Ergänzt wird die Anlage durch ein Power Scope 5000 Kontrollsystem von BST. Weitere besondere Features wie z.B. der „GM SmartLam“ Einheit zur Multilayer-Label Produktion, im Register zur vorbedruckten Materialbahn, unterstreichen eindrucksvoll die Vielseitigkeit dieser DC 350. 

Im Namen der Nilpeter GmbH kommentiert Christoph Kugler, Vertriebsrepräsentant der Nilpeter GmbH für das Gebiet Süd-Deutschland, die Entscheidung: „Wir bedanken uns ganz herzlich bei Markus und Gunnar Jahn für die partnerschaftliche Zusammenarbeit der vergangenen Jahre und freuen uns ganz besonders mit der neuen DC350 von GM in weitere erfolgreiche Jahre zu starten.“

Nilpeter - neue Lösungen zur LabelExpo
Unter dem Motto des 100-jährigen Jubiläums wird Nilpeter auf der LabelExpo Europe 2019 zwei seiner Flaggschiffe der FA-Line-Flexodruckmaschinen ausstellen. Die FA-Line wird mit einer Reihe neuer, innovativer Technologien ausgestattet sein.
nilpeter-expand
nilpeter-collapsed
Image collection:

Die erste FA-Line ist 17 Zoll breit und verfügt über Kaltfolie, Laminierung und Nilpeter‘s neue semi-rotative Hochgeschwindigkeits-Stanzeinheit. Diese Maschine wird zum ersten Mal auf den Markt gebracht und wird in Kombination mit zwei brandneuen Technologien betrieben: Den High-Build-Lack- und den High Opacity White InkJet-Einheiten. 

Nilpeter wird die Vielseitigkeit und Wertschöpfungsmöglichkeiten der Druckmaschinen in Wein- und Getränkeanwendungen demonstrieren. 

Die zweite FA-Line ist 22 Zoll breit und verfügt über Lackierung, Laminierung, eine neue Quick-Change (Schnellwechsel-) Stanzstation und UV-LED-Trocknung. Mit dieser Druckmaschine zeigt Nilpeter während der gesamten Messe, wie verschiedene flexible Verpackungsanwendungen für Lebensmittel und Getränke effektiv gefertigt werden können. 

Begleiten Sie Nilpeter beim 100-jährigen Jubiläum und erleben Sie auf der LabelExpo Europe 2019 in Halle 7, Stand 7B39 & 7B35 spannende Neuentwicklungen.

Prati - Gastgeber der „Hybrid Technology Experience“ in Faenza

Kunden, Partner und Lieferanten zu Gast bei Prati anlässlich ihres „Hybrid Technology Experience Events“ vom 11. – 13.06. in Faenza, Italien.

nilpeter-expand
nilpeter-collapsed
Image collection:

Seit 1973 ist Prati ein globaler Hersteller im Bereich der Etikettenveredelung und Weiterverarbeitung. Mit mehr als 4.000 installierten Maschine weltweit, ist Prati international einer der Marktführer in diesem Segment.  

Das Event war als Vorschau auf die LabelExpo Europe 2019 in Brüssel im September angekündigt. Prati hat die DIGIFAST 20000 vorgestellt, die speziell zur Endverarbeitung von digital gedruckten Druckerzeugnissen entwickelt wurde. Zusätzlich wurde die DIGIFAST one in zwei verschiedenen Hybrid-Konfigurationen für Veredelung und Druck präsentiert. 

Die Hybriddrucklinie ist zusammen mit Screen konzipiert und entwickelt worden. Die Möglichkeit zusätzlich Pre-Print- und Post-Print-Module an der DIGIFAST one zu installieren, bietet größte Prozessvielfalt für beispielsweise Inline-Priming (Vorbehandlung) um die Substratvielfalt zu erweitern und frei kombinierbaren Flexo- und InkJet-Druck für zusätzliche Effekte zu erzielen. 

„Screen und Prati haben die Bedürfnisse des Marktes aufgenommen und reagiert. Die „Weiterverarbeiter“ erwarten flexible Lösungen zur Optimierung ihrer Produktionsprozesse. Unsere gemeinsamen Vertriebspartner, wie REM in Italien, Inprintout in Portugal und Jet Technologies in Indonesien, sind nun in der Lage „stand-alone“, „nearline“ und jetzt auch Hybrid Konfigurationen gemäß der speziellen Bedürfnisse anzubieten“, sagt Carlo Sammarco, Sales Director Packaging Solutions bei Screen Europe. Mehr als 100 Gäste aus Italien, den USA, UK, Thailand, Portugal, Kanada, Deutschland, Frankreich, Österreich, Russland und der Türkei waren zu Gast auf der „Hybrid Technology Experience“ – ein großer Erfolg so kurz vor der LabelExpo. 

Die Tage waren gefüllt mit Team-Building und Networking Events, wie z.B. einem Besuch mit Verkostung auf einem Gut und einem Spaziergang durch die Weinberge in der Region von Torre di Oriolo, gefolgt von einem Abendessen mit lokal angebauten Produkten. 

Prati, eine Firma die ursprünglich in Marradi gegründet wurde, hat für die kommenden Monate eine Erweiterung mit der Gründung einer neuen lokalen Zweigstelle geplant. 

Nilpeter - Paperdrive setzt Wachstumskurs mit Neuinvestition fort
Die Firma paperdrive aus Georgensgmünd investiert in eine weitere PRATI Weiterverarbeitung und in Equipment der Firma GM (Grafisk Maskinfabrik)
nilpeter-expand
nilpeter-collapsed
Image collection:

Die Firma paperdrive ist spezialisiert auf die Herstellung und den Vertrieb von Etiketten- und Kennzeichnungslösungen sowie Papiermanagement. Angefangen hat die Firma paperdrive zunächst mit dem Vertrieb von Drucker Hardware, Software und Zubehör für den Etikettendruck. Im Jahr 2008 begann Friedrich Schuhmann erstmals mit der Produktion von Etiketten. Am Firmensitz Georgensgmünd hat sich paperdrive innerhalb kürzester Zeit von einem reinen Handelsunternehmen für Etiketten zu einem „Full-Service“ Dienstleister für seine Kunden entwickelt. Inzwischen beschäftigt das Unternehmen 41 Mitarbeiter und ist spezialisiert auf die Herstellung und den Vertrieb von Etiketten. Das Portfolio umfasst Etikettendrucker, Farbbänder, Etiketten und einen technischen Außendienst, der bei Installationen, Einweisungen und Support eingesetzt werden kann. „Viele Kunden wollen nicht nur ein Etikett kaufen, sondern wegen der immer fortschreitenden Automatisierung, auch komplexe Datenbankanbindungen. Bei uns hat der Kunde einen Ansprechpartner für alles rund ums Etikett“, kommentiert Oliver Schuhmann. 

Gesundes Wachstum in der neuen Produktionshalle wird fortgesetzt

Das Familienunternehmen um das Team von Geschäftsführer Friedrich Schuhmann, Prokurist Oliver Schuhmann und Marina Schuhmann wächst seitdem kontinuierlich und stabil. 2013 wurde in eine PRATI VegaPlus 450 investiert, 2017 bereits in eine neue Nilpeter Flexo-Druckmaschine und einer zweiten PRATI Saturn 450. 

Nun, 11 Jahre nach Beginn der Etikettenproduktion, wird mit einer PRATI VegaPlus in der Bahnbreite 530mm, dem Non-Stop Kleinrollenwickler STAR+, sowie einem halbautomatischen Kernschneider der Firma GM (Grafisk Maskinfabrik), weiter in die neueste Technik zum Ausbau der Produktionskapazitäten investiert. „Es freut uns als Partner mitzuerleben, wie rasant sich die Firma paperdrive entwickelt und dass wir mit unserer Beratung und dem Verkauf von Maschinen einen Beitrag leisten können“ so Christoph Kugler, Vertriebsrepräsentant der Nilpeter GmbH für das Gebiet Süd-Deutschland.

Oliver Schuhmann kommentiert die Investitionsentscheidung: „Nachdem wir schon eine Prati VegaPlus mit 450mm Breite haben, haben wir uns auf die Suche nach einer breiteren Maschine gemacht. Ein Turret Rewinder war uns von Beginn an wichtig, denn wir wollen den Produktionsprozess immer weiter automatisieren. Der Turret sollte im Idealfall ohne Geschwindigkeitsverlust arbeiten. Der leimlose Non-Stop Turret STAR+ von PRATI verschafft uns den benötigten Geschwindigkeitsvorteil und kann außerdem mit Hülsen bis 140 mm Breite automatisch beladen werden. Des Weiteren ist die Maschine mit 2 Stanzwerken für Trägerstanzungen, Perforationen oder geforderte Sonderstanzungen ausgestattet. Die voll-automatische Messereinstellung mit Hilfe des Fast Cut ist für uns ebenfalls wichtig um die Rüstzeiten zu verkürzen.

Wir kennen die Nilpeter Ansprechpartner und haben aufgrund der Zusammenarbeit in den letzten Jahren ein gutes Vertrauensverhältnis aufgebaut. Da uns erneut die Prati Maschine im Gesamtpaket am meisten überzeugt hat, haben wir uns einmal mehr für Prati entschieden.“ 

Sowohl die Installation und Inbetriebnahme der beiden neuen Maschinen als auch die Schulung der Mitarbeiter vor Ort erfolgt durch das Serviceteam der Nilpeter GmbH. 

Die Nilpeter GmbH bedankt sich bei dem Team von paperdrive für das neuerlich entgegengebrachte Vertrauen.

Nilpeter GmbH erweitert ihr Produktportfolio

Die Firma Maquinaria Esagraf S.L.U. in Barcelona repräsentiert, ebenfalls wie die Nilpeter GmbH, Produkte von Nilpeter A/S, GM und PRATI. Zu den neuen Produkten von Esagraf gehört unter anderem auch das Plattenmontagegerät El-450A, das die Nilpeter GmbH nun exklusive für das D/A/CH Gebiet und Ungarn verkauft.

nilpeter-expand
nilpeter-collapsed
Image collection:

Das Plattenmontagegerät ergänzt perfekt das bestehende Produktportfolio der Nilpeter GmbH und ist für alle gängigen Druckmaschinen verwendbar. Bei dem EI-450A kann über ein Schnellspannsystem bedienerfreundlich zwischen Sleeve- und Vollzylinder gewechselt werden. Das Gerät überzeugt durch eine hochwertige Verarbeitungs-Qualität und dem Handling der einfachen und intuitiven Plattenmontage. Die Klischees werden im Vergleich zur konventionellen Klischee Montage in kürzester Zeit, und mit einer wesentlich höheren Genauigkeit, montiert. Dadurch werden durch Montagefehler hervorgerufene Stillstandzeiten von Druckmaschinen minimiert, sowie die Druckqualität und Klischeelebensdauer spürbar erhöht.

Die Nilpeter GmbH hat bereits Geräte bei Nilpeter Kunden und bei Unternehmen, die Druckmaschinen von anderen Anbietern im Einsatz haben, installiert. 
 

Erleichterte Bedienung für ein hochwertiges Druckergebnis  

Der Tisch ist mit HD Videokameras (50fach-optischem Zoom) ausgestattet. Diese lassen sich mit einem Griff leicht in verschiedene Registermarkenpositionen bewegen, dadurch lassen sich unterschiedliche Plattenbreiten aufziehen. Der Tisch lässt sich in alle Richtungen mit einem Joystick verstellen, dies erleichtert nicht nur die Bedienung, sondern erhöht zusätzlich die Präzision der Montage. Sobald die Platte ausgerichtet ist, wird die feststehende Welle pneumatisch gesenkt und das Klischee wird durch einfache Vor- und Rückbewegung der gepolsterten Tischplatte an dem Sleeve befestigt.            
 

Für mehr Informationen kontaktieren Sie uns unter: 

+49 (0)571 388 338-0

e-mail@nilpeter.de

Nilpeter - Märkische Etiketten GmbH investiert in eine weitere Nilpeter

„Kapazitätserweiterung und innovative Technologie sind die Motivation für die Erweiterung unseres modernen Maschinenparks. Wir freuen uns, dass wir die Installation und erfolgreiche Inbetriebnahme einer weiteren Druckmaschine an unserem Standort Müncheberg mitteilen können. Wir setzen dabei auch weiterhin auf unseren langjährigen Technologiepartner – die dänische Firma Nilpeter.“ Henning Schwenke - Geschäftsführer

nilpeter-expand
nilpeter-collapsed
Image collection:

Das Unternehmen verzeichnet eine stetig steigende Nachfrage mit nach wie vor hohen kundenindividuellen Anforderungen und das über viele Branchen hinweg. Um diesen Bedarf in hoher konstanter Qualität und kurzen Lieferzeiten kosteneffizient anbieten zu können, hat die Märkische Etiketten GmbH ihren Maschinenpark um eine weitere Nilpeter Druckmaschine erweitert. 

„Mit der neuen FA-Linie der Firma Nilpeter haben wir in eine der vielseitigsten und modernsten Flexodruckmaschinen des Marktes investiert. Ein hochmodernes Bedienerinterface und die mobilen Druckkontrollen, ermöglichen dem Bediener ein hervorragendes Handling der Maschine. Darüber hinaus basiert die Maschine auf einer flexiblen Struktur, so dass Erweiterungen jederzeit und ohne großen Aufwand zu realisieren sind. Damit lassen sich Markt- und Kundenbedürfnisse noch schneller abdecken als zuvor. Ein hohes Maß an Wirtschaftlichkeit runden das Maschinenprofil ab. Sie ist damit eine perfekte Ergänzung in unsem Line-Up und unterstützt uns, unsere Marktstellung weiter auszubauen.“ – Ivo Lambrecht – Marketing- & Vertriebsleiter

Im Jahr 2017 hat Nilpeter eine komplett neue Generation der Nilpeter FA auf den Markt gebracht. In der Flexodruckmaschine ist eine Reihe von technischen Neuentwicklungen realisiert, die bereits in einem Newsletter beschrieben wurden.

Schon bei der Konstruktion des neuen Modells hat Nilpeter sehr stark darauf geachtet, die Prozesse zur Bedienung der Maschine so weit wie möglich zu vereinfachen. Das Ergebnis bezeichnet Nilpeter als „Clean-Hand“-Technologie.
 

Modularität erlaubt viele Konstellationen und zukünftige Anpassungen

Die durchgängig modular konstruierte Nilpeter FA eröffnet Druckereien die Möglichkeit, die standardmäßige Basisausrüstung mit zahlreichen Ausstattungsmodulen zu ergänzen. Auf diese Weise kann der Anwender eine kundenspezifische Konstellation sowohl an seine technischen Anforderungen, als auch an sein verfügbares Budget anpassen. Zu den optionalen Modulen, die Betreiber einer Nilpeter FA zum Erzielen eines Mehrwerts einsetzen können, zählen folgende Komponenten:

  • Flachbett-System FP-4 für die Heißfolienprägung
  • schienenbasierte Cross-Over-Einheit für mehrlagige Etiketten
  • Quick-Change-Stanze für schnelle Job-Wechsel
  • semirotatives Stanzaggregat
  • Tiefdruckaggregat G-4 für Metallic-Farben, deckende Flächen und Beschichtungen
  • Siebdrucksystem Nilscreen für Spezialeffekte, Braille und Deckweiß  

Weitere Informationen zu der FA-Baureihe finden Sie auch unter:

http://www.nilpeter.de/Produkte/Druckmaschinen/Flexo/Die-All-New-FA 

Nilpeter - Schweizer Präzision mit dänischer Technik
Mit zwei Nilpeter FA-4* und einer Nilpeter Panorama Hybrid hält die Labelpack AG in Bazenheid seit fünf Jahren konsequent ihren Erfolgskurs.
nilpeter-expand
nilpeter-collapsed
Image collection:

Zwischen Winterthur und St. Gallen liegt der Schweizer Ort Bazenheid. Wer die dort ansässige Labelpack AG besucht, findet ein klar strukturiertes Firmengebäude mit moderner Fassade sowie moderner Infrastruktur vor. Im Oktober 2014 wurde das Domizil bezogen. Gleichzeitig mit dem Einzug hat das Unternehmen, das in diesem Jahr sein 20-jähriges Bestehen feiern kann, seine erste Druckmaschine des dänischen Herstellers Nilpeter installiert: eine Neunfarben-FA-4*. Ein zweites Modell dieser Baureihe folgte nur drei Jahre später. Über ihre damit verbundenen Erfahrungen berichten im vorliegenden Artikel Geschäftsführerin Petra Herran und Wolfgang Bezler, der in der Geschäftsleitung der Labelpack AG die Finanzen verantwortet.

Als die Labelpack AG im Herbst 1999 am Standort Rorschach an den Start geht, gilt der Schweizer Druckmarkt als gesättigt. „Niemand hat auf uns gewartet“, meint Petra Herran, „als wir uns für eine große Investition in eine leistungsfähige Hybridmaschine entschieden haben, um damit Haftmaterialien und Folien zu bedrucken.“ Schließlich ist es seit seinem Start kontinuierlich gewachsen.  
 

Produktionsstart am neuen Standort mit erster Nilpeter-Maschine

Die erste Druckmaschine, die im September 2014 am neuen Standort in Bazenheid installiert wurde, war eine Nilpeter FA-4*, mit neun Druckwerken für den UV-Flexodruck in einer Bahnbreite von 420 mm. Dass die Druckerei bei einer so bedeutsamen Investition auf einen neuen Lieferpartner gesetzt hat, ist ein Beleg für das Vertrauen in die Leistungsfähigkeit des dänischen Maschinenherstellers. Den Ausschlag für diese Entscheidung gab neben den technischen Kriterien, wie hohe Druckqualität oder kurze Umrüstzeiten, vor allem die individuelle Betreuung. Weil bei der Labelpack AG Selbstklebe-Etiketten und flexible Verpackungen für Kunden aus den Marktsegmenten Lebensmittel und Getränke sowie aus der Chemie-, Kosmetik- und Pharmaindustrie produziert werden, legte das Unternehmen großen Wert auf eine Druckmaschine, die bei Konstruktion und Verarbeitung die speziellen Anforderungen der Lebensmittelsicherheit berücksichtigt.

Andreas Höfner, Geschäftsführer der Nilpeter GmbH, erinnert sich gut an die Evaluierungsphase. Ungewöhnlich fand er, wie sehr neben der Druckqualität das gesamte Konzept der Maschine im Fokus stand. Petra Herran hat die logische Erklärung dafür: „Bei der Ausstattung des Neubaus haben wir alle Register für Hygiene, Umweltschutz und effiziente Energienutzung gezogen. Folglich wollten wir bei der Drucktechnik ähnlich hohe Standards anlegen und haben deshalb auf Dinge wie entsprechende Isolierung oder Abdeckung von Bauteilen geachtet.“ Im Ergebnis konnte das Unternehmen damit seine Aufträge insbesondere im Lebensmittelbereich erfolgreich ausbauen. 
 

Kapazitätserweiterung mit zweiter Nilpeter-Maschine

Aufgrund der guten Erfahrungen mit der Nilpeter-FA-4* orderte die Labelpack AG 2017 eine zweite Maschine dieses Typs mit ähnlicher Ausstattung, und zur Herstellung von mehrlagigen Etiketten. Die Leistungen der Nilpeter GmbH in Sachen Beratung und Service beschränken sich nicht nur auf Nilpeter. Daneben gehören auch Produkte von Prati oder Grafisk Maskinfabrik zum Programm. In den letzten Jahren wurden aus diesem Portfolio z.B. Inspektionssysteme von Prati wie vom Typ Jupiter, die modulare Verarbeitungsanlage Vega+ mit Turret-Rewinder oder eine New Saturn 450 installiert. Alle Konfektionieranlagen sind mit einem Kamerasystem von Nikka zur 100-Prozent-Kontrolle ausgestattet.  
 

Standardisierte Abläufe

Die gesamte Produktion erfolgt gemäß der internationalen Norm ISO22000 zur Lebensmittelsicherheit. Kontinuierlich an der Optimierung der Abläufe zu arbeiten, ist nach Einschätzung von Petra Herran seit jeher ein wichtiger Erfolgsfaktor für die Labelpack AG. Das gilt umso mehr, je deutlicher die Forderung nach immer kürzeren Lieferfristen zunimmt. In dieser Situation ist die moderne Ausstattung der Nilpeter FA-4* von Vorteil, die eine Voraussetzung für möglichst geringe Rüstzeiten ist. Sie erlaubt selbst bei Aufträgen mit kleinerem Druckvolumen eine wirtschaftliche Fertigung. Ebenfalls eine wichtige Rolle spielt die Bedienerfreundlichkeit. Auch in dieser Hinsicht gibt das Personal in Bazenheid der Maschine gute Noten. Und dass anstelle eines Bedienpultes ein iPad zum Einsatz kommt, fasziniert junge Menschen, die ansonsten schwierig für eine Ausbildung im Druckbereich zu gewinnen sind.  
 

Für Nachwuchskräfte attraktiver Digitaldruck

Ende 2018 wurde nun auch in eine hybride Digitaldruckanlage von Nilpeter, eine DP3 investiert. Dieser Schritt wird in Zukunft die Aufgabe erleichtern, Nachwuchs zu finden. Schließlich übt der Digitaldruck eine größere Anziehungskraft auf die junge Generation aus als konventionelle Druckmaschinen. 
 

Zwei Jahrzehnte ununterbrochenes Wachstum

Seit der Gründung im Oktober 1999 verzeichnet die Labelpack AG ein kontinuierliches Wachstum. Das Produktprogramm reicht von Etiketten für die Produktdekoration über Promotions-, Funktions-, Auszeichnungs- und Logistiketiketten bis hin zu Thermotransferbändern. Zu den Spezialitäten zählen Etiketten mit Funktionen wie Wiederverschließen oder Erstöffnungsgarantie sowie Veredelungen mit verschiedenen Lackier-Varianten, Prägungen, Sonderstanzungen, Klebstoffneutralisation u.v.m. Neben Haftetiketten werden auch Folienanwendungen realisiert, z.B. für Siegelrandbeutel oder Schrumpffolien sowie Banderolen, z.B. für Mehrfachgebinde.  

"Hybrid Technology Experience“ bei PRATI in Faenza vom 11. – 13. Juni

Wir laden Sie im Juni nach Italien ein um mit uns zusammen PRATI live zu erleben.

Mit dem Fokus „Hybrid Technology Experience“ stimmen wir Sie schon einmal auf die LabelExpo im September ein. 

nilpeter-expand
nilpeter-collapsed
Image collection:

„Hybrid Technologien“ ist das Motto der diesjährigen „open house“ bei PRATI.. Ziel ist es, durch intelligente Prozessoptimierung mit Hybridtechnologien, speziell in der digitalen Weiterverarbeitung, einen kosteneffizienten Standard zu erreichen. Hier bietet PRATI mit seinen neuen und auch bekannten zukunftsorientierten Produkten eine ideale Voraussetzung.


Wir freuen uns Ihnen unter anderen folgende PRATI Produkte in live Demos vorstellen zu dürfen:


ALHENA – multishaping Lösung für das Endverarbeiten von In-Mould und Nassleimetiketten


SATURN BiDi – Pufferfreie bidirektionale Maschine für eine 100% sichere Kontrolle, mit  vollautomatischen Messersystem und Rückseiteneindruck


DIGIFASTone – Digitale Weiterverarbeitung für den Wein- und Kosmetikbereich


DIGIFASTone – Die Weltpremieren: In-Line Weiterverarbeitungslinie in Kooperation mit SCREEN


JUPITER – die Multi-Substrat Maschine für flexible Verpackungen in einer Arbeitsbreite von 670mm mit hoher Verarbeitungsgeschwindigkeit


Weitere Informationen erhalten Sie auf der Internet Seite von PRATI unter 

https://event.praticompany.com auf der Sie sich auch direkt zu der Veranstaltung anmelden können.

Gerne können Sie uns auch direkt ansprechen und wir organisieren gemeinsam mit Ihnen Ihren Besuch in Italien.


Wir freuen uns auf Ihren Besuch in Faenza!

NILPETER GmbH

Rodenbecker Strasse 25

32427 Minden

Deutschland

Tel. +49 571 / 38 83 38 0

Fax +49 571 / 38 83 38 20

Email: e-mail@nilpeter.de

Nilpeter_website_2017_LinkedIn
Nilpeter_website_2017_Twitter
Nilpeter_website_2017_YouTube
Nilpeter_website_2017_Instagram
Nilpeter_website_2017_RSS

Copyright © 2017 Nilpeter A/S All right reserved