nilpeter-logo-mobile.png
nilpeter-mobile-icon-navigation.png
download-icon
Search
Nilpeter_Nye_Top_150dpi_Web-Bannere5.jpg
labelpack ag_nilpeter_FA-4_01_a-hoefner_ch-kugler_w-bezler_p-herran
Nilpeter - Schweizer Präzision mit dänischer Technik
Mit zwei Nilpeter FA-4* und einer Nilpeter Panorama Hybrid hält die Labelpack AG in Bazenheid seit fünf Jahren konsequent ihren Erfolgskurs.
nilpeter-expand
Image collection:

Zwischen Winterthur und St. Gallen liegt der Schweizer Ort Bazenheid. Wer die dort ansässige Labelpack AG besucht, findet ein klar strukturiertes Firmengebäude mit moderner Fassade sowie moderner Infrastruktur vor. Im Oktober 2014 wurde das Domizil bezogen. Gleichzeitig mit dem Einzug hat das Unternehmen, das in diesem Jahr sein 20-jähriges Bestehen feiern kann, seine erste Druckmaschine des dänischen Herstellers Nilpeter installiert: eine Neunfarben-FA-4*. Ein zweites Modell dieser Baureihe folgte nur drei Jahre später. Über ihre damit verbundenen Erfahrungen berichten im vorliegenden Artikel Geschäftsführerin Petra Herran und Wolfgang Bezler, der in der Geschäftsleitung der Labelpack AG die Finanzen verantwortet.

Als die Labelpack AG im Herbst 1999 am Standort Rorschach an den Start geht, gilt der Schweizer Druckmarkt als gesättigt. „Niemand hat auf uns gewartet“, meint Petra Herran, „als wir uns für eine große Investition in eine leistungsfähige Hybridmaschine entschieden haben, um damit Haftmaterialien und Folien zu bedrucken.“ Schließlich ist es seit seinem Start kontinuierlich gewachsen.  
 

Produktionsstart am neuen Standort mit erster Nilpeter-Maschine

Die erste Druckmaschine, die im September 2014 am neuen Standort in Bazenheid installiert wurde, war eine Nilpeter FA-4*, mit neun Druckwerken für den UV-Flexodruck in einer Bahnbreite von 420 mm. Dass die Druckerei bei einer so bedeutsamen Investition auf einen neuen Lieferpartner gesetzt hat, ist ein Beleg für das Vertrauen in die Leistungsfähigkeit des dänischen Maschinenherstellers. Den Ausschlag für diese Entscheidung gab neben den technischen Kriterien, wie hohe Druckqualität oder kurze Umrüstzeiten, vor allem die individuelle Betreuung. Weil bei der Labelpack AG Selbstklebe-Etiketten und flexible Verpackungen für Kunden aus den Marktsegmenten Lebensmittel und Getränke sowie aus der Chemie-, Kosmetik- und Pharmaindustrie produziert werden, legte das Unternehmen großen Wert auf eine Druckmaschine, die bei Konstruktion und Verarbeitung die speziellen Anforderungen der Lebensmittelsicherheit berücksichtigt.

Andreas Höfner, Geschäftsführer der Nilpeter GmbH, erinnert sich gut an die Evaluierungsphase. Ungewöhnlich fand er, wie sehr neben der Druckqualität das gesamte Konzept der Maschine im Fokus stand. Petra Herran hat die logische Erklärung dafür: „Bei der Ausstattung des Neubaus haben wir alle Register für Hygiene, Umweltschutz und effiziente Energienutzung gezogen. Folglich wollten wir bei der Drucktechnik ähnlich hohe Standards anlegen und haben deshalb auf Dinge wie entsprechende Isolierung oder Abdeckung von Bauteilen geachtet.“ Im Ergebnis konnte das Unternehmen damit seine Aufträge insbesondere im Lebensmittelbereich erfolgreich ausbauen. 
 

Kapazitätserweiterung mit zweiter Nilpeter-Maschine

Aufgrund der guten Erfahrungen mit der Nilpeter-FA-4* orderte die Labelpack AG 2017 eine zweite Maschine dieses Typs mit ähnlicher Ausstattung, und zur Herstellung von mehrlagigen Etiketten. Die Leistungen der Nilpeter GmbH in Sachen Beratung und Service beschränken sich nicht nur auf Nilpeter. Daneben gehören auch Produkte von Prati oder Grafisk Maskinfabrik zum Programm. In den letzten Jahren wurden aus diesem Portfolio z.B. Inspektionssysteme von Prati wie vom Typ Jupiter, die modulare Verarbeitungsanlage Vega+ mit Turret-Rewinder oder eine New Saturn 450 installiert. Alle Konfektionieranlagen sind mit einem Kamerasystem von Nikka zur 100-Prozent-Kontrolle ausgestattet.  
 

Standardisierte Abläufe

Die gesamte Produktion erfolgt gemäß der internationalen Norm ISO22000 zur Lebensmittelsicherheit. Kontinuierlich an der Optimierung der Abläufe zu arbeiten, ist nach Einschätzung von Petra Herran seit jeher ein wichtiger Erfolgsfaktor für die Labelpack AG. Das gilt umso mehr, je deutlicher die Forderung nach immer kürzeren Lieferfristen zunimmt. In dieser Situation ist die moderne Ausstattung der Nilpeter FA-4* von Vorteil, die eine Voraussetzung für möglichst geringe Rüstzeiten ist. Sie erlaubt selbst bei Aufträgen mit kleinerem Druckvolumen eine wirtschaftliche Fertigung. Ebenfalls eine wichtige Rolle spielt die Bedienerfreundlichkeit. Auch in dieser Hinsicht gibt das Personal in Bazenheid der Maschine gute Noten. Und dass anstelle eines Bedienpultes ein iPad zum Einsatz kommt, fasziniert junge Menschen, die ansonsten schwierig für eine Ausbildung im Druckbereich zu gewinnen sind.  
 

Für Nachwuchskräfte attraktiver Digitaldruck

Ende 2018 wurde nun auch in eine hybride Digitaldruckanlage von Nilpeter, eine DP3 investiert. Dieser Schritt wird in Zukunft die Aufgabe erleichtern, Nachwuchs zu finden. Schließlich übt der Digitaldruck eine größere Anziehungskraft auf die junge Generation aus als konventionelle Druckmaschinen. 
 

Zwei Jahrzehnte ununterbrochenes Wachstum

Seit der Gründung im Oktober 1999 verzeichnet die Labelpack AG ein kontinuierliches Wachstum. Das Produktprogramm reicht von Etiketten für die Produktdekoration über Promotions-, Funktions-, Auszeichnungs- und Logistiketiketten bis hin zu Thermotransferbändern. Zu den Spezialitäten zählen Etiketten mit Funktionen wie Wiederverschließen oder Erstöffnungsgarantie sowie Veredelungen mit verschiedenen Lackier-Varianten, Prägungen, Sonderstanzungen, Klebstoffneutralisation u.v.m. Neben Haftetiketten werden auch Folienanwendungen realisiert, z.B. für Siegelrandbeutel oder Schrumpffolien sowie Banderolen, z.B. für Mehrfachgebinde.  

NILPETER GmbH

Rodenbecker Strasse 25

32427 Minden

Deutschland

Tel. +49 571 / 38 83 38 0

Fax +49 571 / 38 83 38 20

Email: e-mail@nilpeter.de

Nilpeter_website_2017_LinkedIn
Nilpeter_website_2017_Twitter
Nilpeter_website_2017_YouTube
Nilpeter_website_2017_Instagram
Nilpeter_website_2017_RSS

Copyright © 2017 Nilpeter A/S All right reserved